Dienstag, 28. April 2015

Space 1999 EAGLE 1 (Teil 7)

Willkommen im 7. Teil der Space 1999 Eagle 1 Bau-Odyssee!
Der MPC Kit hat weitere Details bekommen. Leider ist meine Bilder-Quelle: catacombs.space1999.net derzeit Offline und ich muß mir geeignete Bilder des Adlers über Google zusammensuchen...aber jetzt zu den Bildern:

Die Inlays in den Triebwerksglocken aus dem ParaGrafix Photoetch-Kit. Die Rohre sind nicht im Kit enthalten. Ich habe ein Messingrohr mit Aussendurchmesser 4mm genommen und auf die richtige Länge gekürzt. Die genauen Maße sind in der Anleitung des Photoetch-Kits enthalten.

Die Rohre werden mit Loctite Superkleber zuerst mit den Photoetch Teilen verklebt, in die Triebwerksglocke geschoben und hinten nicht sichtbar verklebt. Lackiert wird matt schwarz vor dem Einschub in die Glocke!

Der Bau der auf dem Triebwerksmodul sichtbaren Rohre. Hergestellt aus einer 0,9mm Messingstange und einer 2mm Styrenestange. Beides wird richtig abgelängt. Die Styrene-Stange wird mit einem 0.9mm Bohrer aufgebohrt um die Messing-Stangen einkleben zu können.

Hier sieht man die eingeklebten Messingstangen

Die Messingstangen werden 90 Grad gebogen

Hier sieht man die Bohrungen für die oben gebauten Rohre

So sieht das ganze dann fertig eingebaut im Rohzustand vor dem Lackieren aus.

Die Landing-Pods beim Lackieren

Die 4 Landing-Pods beim Lackieren. Ein paar Details fehlen noch

Auf den Landing-Pods sind aussen über dem "schwarzen Kreuz" "Manöverdüsen" plaziert. Beim MPC-Kit ist dort eine Nut worauf die Düsen geklebt werden. Durch das Photetch Teil entfällt diese Nut. Der Schlitz der Düsen muß verschlossen werden (man sieht ihn unten im Bild).

Mit Revell Plasto Modellbau-Spachtelmasse wird der Schlitz aller 4 "Manöverdüsen" verschlossen und neu modelliert

Das wars mit dem 7. Teil der Eagle Hyper-Detailing-Bau-Odyssee ;-)
Weitere Bilder findet ihr auch auf meiner Website la-points.jimdo.com Im Modelers Point unter Sci-Fi und Space 1999 Eagle.

...im 8. Teil gehts dem Ende zu. Das Modell wird fertig.

Danach folgt noch das Diorama, lasst euch überraschen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen